Use the form below to register your account.

Sicherheitsfrage:

10 + 15 =

Register Account

  • Mezzanine Kapital

Mezzanine Kapital

Mezzanine Kapital

Mezzanine Finanzierungsformen sind eine Mischung aus Eigenkapital und Fremdkapital. Mezzanine Kapital kann eigenkapitalähnlich (sog. Equity Mezzanine) in Form von Genussrechten, wertpapierverbrieften Genussscheinen oder stillen Beteiligungen vergeben werden. Möglich sind darüber hinaus Wandel- und Optionsanleihen. Mezzanine Kapital, welches in Form von nachrangigen, partiarischen Darlehen oder Gesellschafterdarlehen gewährt wird, besitzt hingegen Fremdkapitalcharakter und ist in der Regel bilanziell als Verbindlichkeit zu erfassen (sog. Debt Mezzanine).

Klassische Fremdkapitalgeber, sowie Banken, rechnen das Mezzanine i. d. R. dem wirtschaftlichen Eigenkapital zu., da es die potenziell verfügbaren Sicherheiten nicht schmälert. Durch eine Erhöhung des Eigenkapital, ist die Kreditwürdigkeit für Fremdkapitalgeber nicht beeinflusst. Dies hat zur Folge, dass nach Einbringung von Mezzanine- Kapital die Kreditlinie erhöht werden kann, was wiederum eine günstigere Mischfinanzierung (s. u.) erlaubt.

Das Mezzanine-Mindestvolumen beträgt, als Folge der im Vergleich zum klassischen Kredit höheren Transaktionskosten (aufwendigere Prüfung des Kapitalnehmers mangels Sicherheiten), i. d. R. mindestens 500.000 Euro. Die aufwendigere Prüfung erfolgt oftmals in Form eines externen Ratings oder durch eine umfangreiche Darstellung des Mezzanine-Nehmers inkl. Mehrjahresplanung. Eine detaillierte Mehrjahresplanung, die den Zeitpunkt der vorgesehenen Mezzanine-Rückzahlung einschließt, ist insbesondere für wachstumsorientierte Unternehmen von großer Bedeutung. Wachstumsstarke Unternehmen reinvestieren ihre generierten Cashflows, so dass diese grundsätzlich nicht für Tilgungen zur Verfügung stehen.

Die Ausgestaltungsmöglichkeiten von Mezzanine-Kapital sind gesetzlich weniger stark reguliert als beispielsweise Aktienkapital, so dass flexible Finanzierungslösungen möglich sind, insbesondere in Bezug auf Laufzeiten (i. d. R. zwischen 7 und 10 Jahren), Kündigungsmöglichkeiten (z. B. wenn der Mezzanine-Nehmer in der Folge eine vorher definierte Eigenkapitalquote unterschreitet), Verzinsungs-, Gewinn- und Verlustregelungen oder Rückzahlungsmodalitäten. Jedoch entscheiden gerade diese Punkte, wie das investierte Kapital haftungs- und steuerrechtlich betrachtet wird (Eigen- oder Fremdkapital). Verbriefte, an einem Publikumsmarkt (Börse) handelbare Wertpapiere (in Deutschland z. B. Genussscheine) unterliegen der Prospekthaftung und der Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Mezzanine-Geber sind oftmals Private Equity-Gesellschaften, Banken sowie spezielle Mezzanine-Fonds. Die Mezzanine-Geber refinanzieren sich ihrerseits größtenteils über Fremdkapital bzw. reichen die gewährten Darlehen gebündelt in Form von Verbriefungen an Investoren weiter.

DAS IST UNSER BUSINESS!